Weitere Hörspiele

Thilo Reffert wuchs mit Plattenspieler und Tonband­kassetten auf. Die Wende 1989 brachte eine Stereo­anlage, aber außer Musik wollte Reffert nichts hören. Er liebte einseitig das Theater, so war es kein Zufall, dass die ersten beiden Hörspiele rasche Bearbeitungen eigener Theaterstücke waren.

Erst in den Hörspiel-Workshops des NDR und MDR lernte Reffert die Möglichkeiten des Mediums kennen und schätzen. Erst Tom und die anderen, eine Art Nullnummer der Felski-Trilogie, ist als Hörspiel soweit vom Theaterstück Schicht entfernt, dass es heute als erstes Hörspiel von Thilo Reffert gelten kann.