Linie 912

Mit Illustrationen von Maja Bohn
erschienen 2019 bei Klett Kinderbuch, Leipzig
110 Seiten, 13 €

In Linie 912 erzählt Thilo Reffert die Geschichte einer halben Stunde am Morgen. Alles, was an diesem Mittwochmorgen zwischen halb acht und um acht passiert, geschieht in einem Bus der Linie 912 – oder läuft darauf zu.

Am Steuer sitzt Enno, der bärtige Busfahrer, ein echter Weltmeister. Drei Schulkinder fahren mit dem Bus zur Schule, nacheinander steigen sie ein. Eine Mutter mit ihren beiden Kindern muss zum Klinikum. Und ausgerechnet ein Wachmann verschläft beinahe das Aussteigen. Ida schließlich steigt zum ersten Mal nicht ein. Und vor den Bus läuft Götz Graf Schott zu Schottenstein, ein Mops von Welt.

Für jede und für jeden sieht die Welt nach dieser halben Stunde anders aus. Zehn Lebenswege sind hier verschlungen, verwoben und verknotet in einem Bus der Linie 912. So wird die Fahrt zu einer Rätseltour und Spurensuche für die jungen Leser*innen, denn nur sie können erkunden und entdecken, wie alles mit allem zusammenhängt.

Und nur sie erfahren, dass die drei Ziffern Neun, Eins und Zwei in jeder Geschichte und für jeden Charakter eine andere Bedeutung haben.

Pressestimmen

macht einfach Spaß – Deutschlandfunk Büchermarkt
ein rundum gelungenes Buch – Bücher magazin 3/19
raffiniert – Bücherwelten März 2019
so lebendig – litpaed.de
überzeugend – Der Rote Elefant Nr. 37
narrative Eleganz – ekz bibliotheksservice
eine bezaubernde Idee – kinderbuch-couch.de
Buch des Monats April – Institut für Jugendliteratur
eine literarisch gewitzte Versuchsanordnung - 1001 Buch 03/19
anspruchsvoll, originell und mit viel Stoff für Gespräche – Stiftung Lesen

Umschlagillustration von Maja Bohn Umschlagillustration: Maja Bohn