Die Schönheit und das Biest

nach Gabrielle-Suzanne Barbot de Villeneuve Uraufführung Aalen 2018

»La Belle et la Bête« kennt jeder. Jeder kennt die Geschichte von der Schönen und dem Vieh; dieses Märchen, in dem sich ein ungleiches Paar auf den ethischen Parnass hinaufläutert; diese stolze Desavouierung des Ephemeren, die in der Vermählung von Vollkommenheit und Makel ihren tränenfeuchten Höhepunkt findet; jeder kennt das.

In Wahrheit liest kaum jemand das Feen-Märchen, auf dem der Staub von Jahrhunderten liegt. Unser Blick auf die Geschichte ist verblendet von wirkmächtigen Verfilmungen. Deshalb denkt heute jeder an bewegte Kerzenständer, an sprechendes Geschirr und Musical-Hits, an das notorische Gelb des Merchandise-Kleides – im Handel schon ab 22,99 €, die passende Schuhe gleich mitbestellen!

Es ist Zeit, diese Geschichte aus den Klauen des CGI-Kinos zu befreien. Es ist Zeit, das alte Märchen vor all den Skriptdoktoren und Marketingleuten zu retten; Zeit, es auf dem Theater neu zu erzählen mit einer Magie, die entsteht, wenn Menschen für Menschen spielen: Drei Schauspieler*innen, wundervoller muss es nicht.


Die Schönheit und das Biest