Fünf Gramm Glück.
Die Lebensgeschichte einer Brotdose erzählt von ihr selbst

Kinderhörspiel nach wahren Begebenheiten
Ursendung DLR 2016

In den Stunden zwischen fünf und acht Uhr morgens sind viele Menschen damit beschäftigt, Brotdosen zu befüllen. Es ist eine verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeit, die oft genug unterschätzt wird. Dem Autor Thilo Reffert ist es im Laufe mehrerer Jahre gelungen, zu einigen Brotdosen eine besondere Beziehung aufzubauen, eine Beziehung, die geprägt ist von Vertrauen und gegenseitigem Respekt.

Auf diese Weise erfuhr der Autor von einer unentdeckten Welt und unerhörten Begebenheiten. Aus diesem Stoff schuf Thilo Reffert eine einzige, eine poetische Brotdose (siehe Bild unten), die den Hörern ihr Leben erzählt. Dieses Leben beginnt in einer Tiefziehmaschine im chinesischen Guangzhou und nimmt seine entscheidende Wendung, als die Brotdose die Brotdose eines Schulkindes wird. Denn dies zählt zu den schönsten Aufgaben für Brotdosen überhaupt.

In der Folge führt die unerschrockene Brotdose ein höchst abenteuerliches Leben. Sie übernachtet auf dem Schulhof und im Kühlschrank, sie lernt andere Brotdosen kennen, mit denen sie das Inferno einer Spülmaschine überlebt oder die Aussicht auf das ewige Leben entdeckt. Sogar aus dem Fundbüro wird die Brotdose auf wunderbare Weise gerettet. Doch der wahre Höhepunkt ihres Lebens ist – dass es gerade erst angefangen hat.

Fünf Gramm Glück, Kinderhörspiel

Hörprobe des Kinderhörspiels Fünf Gramm Glück